Firmensitz der Stadtwerke Emmendingen GmbH

Firmensitz und Kundencenter der Stadtwerke Emmendingen GmbH, Am Gaswerk 1 in Emmendingen

Die regionale Energie- und Wasserversorgung ist unsere Welt. Ökostrom-, Erdgas-, Fernwärme- und Trinkwasserversorgung mit allen dazugehörigen Dienstleistungen gibt es bei uns aus einer Hand mit allen Vorteilen der kurzen Wege und des regionalen Bezugs.

Individuelle und freundliche Beratung steht für uns stets im Vordergrund. Ob telefonisch oder persönlich in unserem Kundencenter, bei der Planung Ihrer neuen Heizungsanlage oder wenn es um technische Fragen, Netzplanung und Planauskünfte geht – schnell, kompetent und flexibel reagieren wir auf Ihre Anforderungen!

Mit vielen Projekten tragen wir aktiv zum Klimaschutz bei, setzen mit pfiffigen Ideen Akzente in Südbaden und runden mit zahlreichen Förderprogrammen unser Dienstleistungsangebot ab. Rund 3.000 Straßenleuchten erhellen die Stadt Emmendingen in der Sie mit unseren modernen Stadtbussen und Miet-Pedelecs sicher und komfortabel unterwegs sind.

Oliver Westhäußer (Trainer), Thomas Schneider (Vertriebstleiter der SWE), Sven Meyer (PRO FCE) und Dominik Falk (Trainer) und die Nachwuchskicker des FCE in ihren neuen Trikots.

Oliver Westhäußer (Trainer), Thomas Schneider (Vertriebstleiter der SWE), Sven Meyer (PRO FCE) und Dominik Falk (Trainer) und die Nachwuchskicker des FCE in ihren neuen Trikots.

Die Unterstützung der regionalen Vereinsarbeit, im Besonderen die Kinder- und Jugendförderung, ist den Stadtwerken Emmendingen stets ein Anliegen. Am vergangenen Wochenende wurde die F-Jugend des FC Emmendingen mit neuen Trikots ausgestattet.

Mit der Übergabe neuer Trikots an die F-Jugend des FC Emmendingen am 11. Oktober bekräftigten die Stadtwerke Emmendingen ihr Versprechen erneut, sich in der der regionalen Kinder- und Jugendförderung zu engagieren. Die Trikotübergabe fand anlässlich des Punktspiels des FC Emmendingen gegen die Sportfreunde Oberried im Elzstadion statt. Weiterlesen …

In 185 Kilometer Leitungsnetz auf Lecksuche

Ein dichtes Wasserleitungsnetz von über 185 Kilometern Länge durchzieht Emmendingen und wird von den Stadtwerken regelmäßig auf Lecks und Rohrbrüche überprüft.

Zur Eindämmung von Wasserverlusten werden regelmäßig Teilstücke der Trinkwasserleitungen in Emmendingen mit spezieller Messtechnik auf Leckstellen und Rohrbrüche überprüft. Bei einer kürzlichen Überprüfung konnte ein Leck in der Zubringerleitung zum Tiefbrunnen-Betriebsgebäude Allmend aufgespürt werden.

Aufgabe der Stadtwerke ist es jederzeit qualitativ hochwertiges Trinkwasser mit dem erforderlichen Druck in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen. Doch undichte Stellen im über 185 Kilometer langen Trinkwasserleitungsnetz kann es, zum Beispiel durch Materialermüdung oder durch witterungsbedingte Bodenbewegungen, immer wieder geben. Kostbares Trinkwasser kann unterirdisch versickern und der Schaden unter Umständen längere Zeit unbemerkt bleiben. Um dem entgegenzuwirken wird das Emmendinger Trinkwassernetz regelmäßig von den Stadtwerken geprüft und ergänzend durch Dienstleister wie die Firma Gebhardt Ortungstechnik aus Bad Krozingen mit verschiedensten Messverfahren (Korrelationsmesstechnik, Ultraschallmesstechnik oder Durchflussmessungen) inspiziert. Weiterlesen …