Faire und sichere
Energieversorgung.

Aktuelle Informationen

  Soforthilfe für steigende Energiekosten

Die aktuelle Gaspreiskrise führt zu teilweise enormen finanziellen Belastungen für Sie als Gas-, Strom- und Wärmekunden. Um diese Belastungen etwas zu dämpfen, unterstützt die Bundesregierung die Verbraucherinnen und Verbraucher mit verschiedenen finanziellen Entlastungen.

Mehrwersteuer­senkung von 19 % auf 7 %

Die Bundesregierung hat im Zusammenhang mit der Energiekrise die Reduzierung des Mehrwertsteuersatzes von 19 % auf 7 % für Erdgas und Fernwärme beschlossen. Diese gilt rückwirkend ab dem 1. Oktober 2022 bis Ende März 2024.


Keine Abschlagszahlungen für Gas und Wärme im Dezember

Die Bundesregierung hat eine Soforthilfe für private Haushalte und Unternehmen beschlossen.
Im Dezember 2022 übernimmt der Staat demnach einmalig die Abschlagszahlungen für Gas bzw. Fernwärme und entlastet die Verbraucherinnen und Verbraucher damit finanziell.
Konkret bedeutet das, dass Sie im Dezember 2022 keinen Abschlag (ein Elftel Ihres prognostizierten individuellen Jahresverbrauchs) für Gas bzw. Fernwärme zahlen müssen. Die Höhe Ihres Entlastungsbetrages Gas entspricht einem Zwölftel des im September 2022 prognostizierten individuellen Jahresverbrauchs, multipliziert mit dem am 1. Dezember für Sie gültigen Gaspreis. Die Höhe Ihres Entlastungsbetrages Fernwärme entspricht 120 % ihres Septemberabschlages.

Eine hilfreiche Übersicht gibt der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft:

Wer hat einen Anspruch auf die Soforthilfe? (PDF)

Was muss ich als Kunde tun? (PDF)


Gas und Strompreisbremse

Wie Sie den Medien entnehmen können, wird die Thematik noch immer heftig debattiert.
Die Bundesregierung plant eine Gas- sowie eine Strompreisbremse ab März 2023 (ggf. schon früher), um die jeweiligen Kundinnen und Kunden zu entlasten.

Der Gaspreis für private Verbraucher sowie kleine und mittlere Unternehmen soll bei 12 Cent pro Kilowattstunde bei einem Basisbedarf von 80 % des Vorjahresverbrauchs gedeckelt werden.

Der Strompreis für private Verbraucher sowie kleine und mittlere Unternehmen soll bei 40 Cent pro Kilowattstunde bei einem Basisbedarf von 80 % des Vorjahresverbrauchs gedeckelt werden. Für Industriekunden liegt der Deckel bei 13 Cent für 70 % des vorigen Verbrauchs.

Wir halten Sie auf dem Laufenden und informieren Sie hier, sobald nähere Informationen vorliegen.

  Derzeit keine Angebote für Strom und Gas möglich

Geo­politische Aus­wirkungen auf die Energie­wirtschaft: Bis auf weiteres keine Sonder­verträge für Neukundinnen und Neukunden.

Trotz aller Bemühungen können wir Neu­kundinnen und Neu­kunden weiterhin keine Angebote für Strom und Erdgas unter­breiten. Grund sind die weit­reichenden Ereignisse auf den Energie­märkten in Folge der schwierigen politischen Situation.

Die Beschaffungs­kosten für Strom und Erdgas steigen aktuell täglich. So können wir Neu­kundinnen und Neu­kunden in Emmen­dingen – bis auf Weiteres – nur die fairen Preise unserer Grund- und Ersatz­versorgung für Strom und Erdgas anbieten. Eine Ver­sorgung außerhalb Emmendingens ist aktuell nur für Bestands­kundinnen und Bestands­kunden möglich. Hier erhalten Sie weitere Informationen


Aktuelle Informationen zur neu eingeführten Gasspeicherumlage sowie zur angepassten Bilanzierungsumlage erhalten Sie hier
Autostrom

Unsere Ladelösungen für die Elektromobilität.

Weitere Informationen
Ausbildung bei den Stadtwerken

Starte mit Energie ins Berufsleben!

Weitere Informationen
Meinstrom

Komplettangebot für Photovoltaikanlagen und Batteriespeicher.

Weitere Informationen