Kochen, Backen, Kühlen und Gefrieren

Kochen, Backen, Kühlen und Gefrieren

  • Kochtöpfe

    Jeder Topf hat seinen Deckel – und jede Herdplatte ihren Topf. Allein durch die richtige Wahl des Kochtopfdurchmessers, passend zur Herdplatte, können Sie viel Energie sparen. Ohne passenden Deckel benötigen sie bis zu drei mal mehr Energie als mit Deckel.

    Heizen und Lüften

    Nachwärme

    Wenn Sie die Kochplatte abschalten, gibt sie noch minutenlang Wärme ab. Nutzen Sie die Wärme ganz bewusst und schalten Sie bereits 5 – 10 Minuten vor Ende der Garzeit ab. Gleiches gilt im Backofen. Trotz frühzeitigem Abschalten werden Braten knusprig und Kuchen durch.

    Heizen und Lüften

    Zeitgemäße Gerätetechnik

    Effizientes Arbeiten in der Küche ist auch eine Frage der Technik. Kostbare Energie lässt sich vor allem mit zeitgemäßer Gerätetechnik einsparen. Der Elektroherd mit gusseisernen Platten ist noch immer weit verbreitet, aber auch ein großer Stromverbraucher. Ein Herd mit Glaskeramikfeld verbraucht ca. 15 % weniger Strom als ein Elektroherd mit den klassischen Kochplatten. Induktionskochfelder verwenden die Energie am effizientesten und benötigen etwa ein Drittel weniger Strom. Zusatzfunktionen wie Ankochautomatik oder ein programmierbarer Timer regeln die Energiezufuhr noch effizienter.

    Heizen und Lüften

    Vorheizen

    Das Vorheizen des Ofens können Sie sich bei den meisten Speisen sparen, denn nur die wenigsten benötigen eine exakte Starttemperatur. Ausnahmen sind Blätterteig, Brot oder Gerichte mit sehr kurzer Garzeit.

    Das Vorheizen des Ofens können Sie sich bei den meisten Speisen sparen

    Das Vorheizen benötigt etwa 20 % mehr Energie. Genauso viel Energie geht auch beim Öffnen der Ofentür verloren – daher unser Tipp: Einmal weniger nachsehen ob ihr Essen noch da ist.

    Heizen und Lüften

    Sparsame Kleingeräte

    Beim Erwärmen von geringen Mengen sind Küchenkleingeräte wie Wasserkocher, Eierkocher, Kaffeemaschine oder Mikrowelle gegenüber einem Elektroherd oftmals unschlagbar sparsam.

    Im Wasserkocher brodelt das Wasser wesentlich schneller und günstiger als auf der Kochstelle!

    Hinzu kommt, dass z. B. ein Liter Wasser wesentlich schneller im Wasserkocher brodelt, als auf der Herdplatte.

  • Kleine Energiefresser

    Nicht jedes Kleingerät ist ein Muss für den Alltag in der Küche! Überlegen Sie daher ob sich die Anschaffung oder der Betrieb selten genutzter Geräte wie Brotbackautomat, Dampfgarer, Friteuse, elektrische Zitruspresse und Entsafter oder Elektromesser lohnen.

    Heizen und Lüften

    Kühl und luftig

    An einem kühlen Platz kann ein Kühlgerät viel Energie sparen. Stellen Sie ihren Kühlschrank daher nicht neben Geräte die Wärme abstrahlen – also nicht neben Heizung, Herd, Spülmaschine oder Waschmaschine.

    Heizen und Lüften

    Kühlschrank-Temperatur

    Prüfen Sie die Innentemperaturen: Ein Kühlschrank sollte +7 °C, ein Gefriergerät -18 °C kalt sein. In einem Mehr-Zonen-Gerät findet jedes Lebensmittel das optimale Klima.

    Heizen und Lüften

    Abkühlen

    Warme Speisen und Getränke sollten nicht direkt in den Kühl- oder Gefrierschrank gestellt werden. Je kühler die Lebensmittel in den Kühlschrank kommen, desto weniger Energie braucht das Gerät. Deshalb sollten warme Speisen erst abkühlen, bevor sie im Kühlschrank untergebracht werden.

    Heizen und Lüften

    Auf die Größe kommt es an

    Wer leeren Raum kühlt verschwendet Energie. Ein Kühlschrank der nur zu einem Drittel gefüllt ist verbraucht mehr Energie als nötig. In einem Singlehaushalt genügen meist 100 Liter Nutzinhalt. Bei Familien rechnet man je rund 50 Liter pro Person.

    Heizen und Lüften

    Kühlen und Gefrieren

    Bei modernen Kühl- und Gefriergeräten kann der Energieverbrauch um mehr als 50 Prozent auseinander liegen.

    So viel können Sie mit Kühl- und Gefrierschränken hoher Energieeffizienz-Klassen sparen!

    Da die Geräte rund um die Uhr im Einsatz sind lohnt sich hier besonders auf eine hohe Energieeffizenzklasse zu achten.

    Heizen und Lüften

    Abtauen

    Regelmäßiges Abtauen (ca. zweimal im Jahr) zahlt sich aus. Dabei gilt die einfache Regel: Je dicker die Eisschicht, desto höher der Energieverbrauch.

Autostrom

Ladelösungen für die Elektromobilität

Informationen
Ausbildung bei den Stadtwerken

Mit Energie ins Berufsleben

Informationen
Meinstrom

Komplettangebot für Photovoltaikanlagen und Batteriespeicher

Informationen

Werden Sie Baumpate:
Für jeden Kunden stiften wir einen Setzling zur Aufforstung eines Waldstücks.

Erfahren Sie mehr

Weitersagen lohnt sich:
Empfehlen Sie uns Ihren Freunden und Bekannten in Südbaden.

Erfahren Sie mehr

Baby-Bonus:
Wir gratulieren zum Nachwuchs und unterstützen frisch gebackene Eltern.

Erfahren Sie mehr
Ökostrom
Unser Ökostrom ist vom TÜV-NORD zertifiziert.
Energieversorgung Denzlingen
Wir sind Partner der Energieversorgung Denzlingen.
Aktion Stromspar-Check
Wir unterstützen die Aktion Stromspar-Check.
Seitenübersicht | Impressum | Datenschutzerklärung | Stromkennzeichnung
© 2018 Stadtwerke Emmendingen GmbH

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close