Bits, Bytes und mehr: Stadtwerke spenden an Schülerforschungszentrum

Weihnachtsaktion der Stadtwerke Emmendingen

Stadtwerke Chef Karl-Heinrich Jung übergab die Weihnachtsspende über 4.000 Euro an das aluMINTzium-Team mit den Vorständen Carsten Münchenbach und Dr. Christoph Grießhaber.

Die diesjährige Weihnachtsaktion der Stadtwerke Emmendingen kommt dem Schülerforschungszentrum aluMINTzium e.V. zugute und soll die Arbeit im Bereich der naturwissenschaftlichen und informatischen Bildung unterstützen.

An Weihnachten ein besonderes Projekt in der Region zu unterstützen ist auch in diesem Jahr erklärtes Ziel der Stadtwerke Emmendingen. Nachdem in der Vergangenheit eine Integrationsspielgruppe, die Stadtbibliothek, eine Radwerkstatt oder das örtliche Amateur-Freilichttheater von der weihnachtlichen Unterstützung profitieren konnten, widmen sich die Stadtwerke in diesem Jahr – mit der naturwissenschaftlichen und informatischen Bildung – einem brandaktuellen Thema.

Denn für Kinder und Jugendliche, die in unserem digitalen Zeitalter groß werden, sind viele Dinge selbstverständlich. Computer, Roboter, Smartphones, Internet, Spielekonsolen oder sprachgesteuerte Lautsprecher sind bereits fest in ihrem Alltag integriert. Dass es tatsächlich Menschen gibt, die ohne Handy – also quasi in der Steinzeit – aufgewachsen sind, ist kaum vorstellbar. Hier gilt es Bewusstsein zu schaffen: Was steckt hinter all den intelligenten Geräten? Oder welche Grundkonzepte aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik sind notwendig, um deren Funktionsweise verstehen zu können? Dieses Interesse – am Ausprobieren, Erforschen, Mitgestalten – in einer von Technologie geprägten Welt zu wecken und Talente zu fördern, hat sich das Schülerforschungszentrum aluMINTzium e.V. zur Aufgabe gemacht. Hier können Mädchen und Jungen seit 2017 das spannende Feld der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) entdecken und ihre Interessen vertiefen.

„Als Energieversorger sind wir in einer von Technologie geprägten Branche tätig und sind uns der Notwendigkeit zur Beherrschung grundlegender informatischer Methoden und Werkzeuge bewusst“, berichtet Stadtwerke-Chef Karl-Heinrich Jung über die Beweggründe das Schülerforschungszentrum zu unterstützen. Wie in den vorangegangen Jahren verzichten die Stadtwerke dafür auf den Versand von Weihnachtspräsenten.

Mit der Spende der Stadtwerke möchte der Verein Computer-Hardware aufrüsten und Software-Lizenzen anschaffen, um Kinder und Jugendliche bei der Erschließung der digitalen Welt zu begleiten. Denn auch im zweiten Jahr der Vereinstätigkeit sind besonders die Kurse im Bereich der Informatik – wie Programmieren für Anfänger oder Konstruieren mit CAD und 3D-Druck – gefragt. Neben den Bildungsangeboten, gehört auch die Vorbereitung und Begleitung von Schülern zu Wettbewerben (wie „Jugend forscht“) zur Aufgabe des Vereins. Aktuell baut und programmiert eine Schülergruppe einen Lego-Mindstorm-Roboter, welcher Anfang 2019 an einem Wettbewerb an der Hochschule Offenburg teilnimmt.

Für die Zukunft wünschen sich die aluMINTzium-Vorstände Carsten Münchenbach und Dr. Christoph Grießhaber, dass dem Schülerforschungszentrum ein ähnlicher Stellenwert in der Region zu Teil wird, wie ihn musikalisch-kulturelle oder sportliche Angebote haben. Die Unterstützung der Stadtwerke ist ihnen dabei gewiss. So kommt eines Tages vielleicht eine bedeutende naturwissenschaftliche Entdeckung aus Emmendingen!

Unverändert günstige Preise im Freibad: Vorverkauf startet am 3. Dezember

Unverändert günstige Preise im Freibad: Vorverkauf startet am 3. Dezember

Die Preise im Freibad über der Elz bleiben nach der umfangreichen Sanierung stabil. Geschenkgutscheine für die Badesaison 2019 sind ab 3. Dezember im Kundencenter der Stadtwerke erhältlich.

Am Montag, den 3. Dezember 2018 starten die Stadtwerke Emmendingen den Vorverkauf für die kommende Badesaison im Freibad über der Elz. Für alle die schon jetzt von warmen Sommertagen träumen ist der Gutschein ein ideales Weihnachtsgeschenk. Die Eintrittspreise im Freibad über der Elz bleiben auch in der Badesaison 2019 unverändert günstig. Familien zahlen 90 Euro für eine Jahreskarte, Erwachsene 50 Euro, Kinder, Schüler und Studenten jeweils 30 Euro. Auch die beliebten Zehnerkarten können bereits in Form eines Gutscheins erworben werden. Zehnmal Badespaß für Kinder, Schüler und Studenten kosten 15 Euro, Erwachsene zahlen 25 Euro.

Das Stadtwerke Kundencenter öffnet am 3. Dezember 2018 um 8:30 Uhr und ist bis 16:30 Uhr geöffnet (Mittagspause von 12 bis 13 Uhr). Bis zum Beginn der Badesaison müssen sich alle Wasserratten dann allerdings noch etwas gedulden. Diese beginnt im nächsten Jahr wieder wie gewohnt im Mai.

Kundeninformation: Plug-In Erzeugungsanlagen

Plug-In-Erzeugungsanlagen für Balkon oder Garten werden immer bekannter. Welche Technik in den Mini-PV-Anlagen steckt, was es beim Betrieb zu beachten gibt und welche Risiken bestehen, erfahren Sie hier.

Was ist eine Plug-In Erzeugungsanlage?
Eine Plug-In Erzeugungsanlage ist eine Mini-Photovoltaik-Anlage, wie man sie auch fest verbaut auf vielen Dächern sieht. Die Plug-In-Anlagen sind frei platzierbar und bieten so auch Nicht-Eigentümern die Möglichkeit selbst Strom zu erzeugen. Angebracht werden sie ganz einfach auf dem Balkon, im Garten, an der Fassade oder am Carport. Der erzeugte Strom der Anlage kann über spezielle Energiesteck­vorrichtungen (z.B. nach Vornorm VDE V 0628‐1) unter Berücksichtigung der Anforderungen nach DIN VDE 0100-551 und DIN VDE V 0100-551-1 auch in das vorhandene Hausnetz eingespeist werden oder in Batterien gespeichert werden.

Wie funktioniert eine Plug-In-Anlage?
Die Anlage ist mit Solarzellen ausgestattet, die Licht in Gleichstrom verwandeln. Der eingebaute Wechselrichter wandelt die Energie in Wechselstrom um. Durch eine Verbindung kann der Strom durch die Steckdose direkt ins Hausnetz eingespeist und verbraucht werden. Falls nötig kann der erzeugte Strom auch in einem Akku gespeichert und zu einem anderen Zeitpunkt verbraucht werden.

Was gilt es zu beachten?
Die Plug-In-Erzeugungsanlagen müssen beim zuständigen Netzbetreiber angemeldet werden. Dies ist in Denzlingen und Emmendingen die Stadtwerke Emmendingen GmbH. Die Plug-In-Anlagen müssen durch eine Elektrofachkraft anforderungsgemäß installiert werden. Beim Betrieb einer Anlage muss ein Zweirichtungs­zähler in der Zähleranlage installiert sein. Ist dieser nicht vorhanden sind die Kosten für den Zählerwechsel vom Anlagenbetreiber zu tragen. Vor der Installation einer Anlage muss die Erlaubnis des Eigentümers eingeholt werden, nur mit Zustimmung darf eine Anlage angebracht werden. Plug-In-Anlagen erhalten keine staatliche Förderung und dürfen auch nicht ins öffentliche Stromnetz einspeisen.

Welche Risiken gibt es bei der Benutzung?
Es ist nicht zulässig Plug-In-Anlagen über gewöhnliche Schuko-Steckverbindungen an den Stromkreis des Hausnetzes anzuschließen, hier besteht die Gefahr eines Leitungsbrandes. Vor dem Kauf einer solchen Anlage sollten Sie sich informieren, ob die Anlage den entsprechenden Sicherheitsnormen entspricht. Diese veröffentlicht der Branchenverband BDEW.

Lohnt sich eine Plug-In-Anlage?
Obwohl wir in einer sonnenverwöhnten Region wohnen, lohnt sich eine Plug-In-Anlage erst nach etwa zehn Jahren.

Plug-In Erzeugungsanlagen müssen angemeldet werden!

Bei Fragen zur Anmeldung und zum Betrieb von Plug-In Anlagen wenden Sie sich an Herrn Daniel Binkert unter Telefon 07641/46899-52 oder d.binkert@swe-emmendingen.de.

Informationsblatt zu Plug-In Erzeugungsanlagen (PDF)

Neue Trikots für die D-Junioren des FCE

Neue Trikots für die D-Junioren des FCE

Die Unterstützung der regionalen Vereinsarbeit, im Besonderen die Kinder- und Jugendförderung, ist den Stadtwerken Emmendingen ein wichtiges Anliegen. Kürzlich wurden die D-Junioren des FCE mit neuen Trikots ausgestattet.

Stolz präsentieren die D-Junioren des FC Emmendingen ihre neuen Trikots bei der offiziellen Übergabe mit Stadtwerke-Chef Karl-Heinrich Jung. Dieser besuchte vergangene Woche das wöchentlichen Training der Nachwuchsfußballer im Elzstadion. Mit der Übergabe neuer Trikots bekräftigten die Stadtwerke Emmendingen ihr Versprechen erneut, sich in der der regionalen Kinder- und Jugendförderung zu engagieren.

„Die Ausstattung der Jugendmannschaft mit Trikots haben wir gerne übernommen“, erklärt Jung. „Sicher sei das nur ein kleiner Beitrag, doch wenn wir die jungen Sportlerinnen und Sportlern vor Ort unterstützen können, dann tun wir das gerne!“, so der Stadtwerke-Chef weiter. Großen Respekt und Anerkennung zollte Jung der Arbeit der Trainer und der Vorstandschaft des Vereins. „Wir möchten den Stadtwerken ganz herzlich für die Trikotspende danken. Dass sich Unternehmen wie die Stadtwerke in der in der Jugendarbeit engagieren, ist für unseren Verein eine große Hilfe“, so der FCE-Jugendleiter Dominik Falk.

Ganz einfach Strom tanken in Emmendingen: Stadtwerke starten Ladenetz für Elektrofahrzeuge

Ganz einfach Strom tanken in Emmendingen: Stadtwerke starten Ladenetz für Elektrofahrzeuge

Oberbürgermeister Stefan Schlatterer, die Stadtwerke und die Volksbank nahmen das Ladenetz für Elektrofahrzeuge in Emmendingen in Betrieb.

Elektromobilität gilt weltweit als Schlüssel zur klimafreundlichen Mobilität. Der Startschuss für diese Vision fällt nun auch in Emmendingen. An vier Ladesäulen im Stadtgebiet können künftig Elektrofahrzeuge und auch Elektrofahrräder geladen werden.

Die Stadtwerke Emmendingen verfolgen das Ziel des Umwelt- und Klimaschutzes in der Region. Die Elektromobilität, in Verbindung mit Strom aus erneuerbaren Energien, entwickelt sich zu einem wichtigen Ansatzpunkt für dieses Ziel. So engagieren sich die Stadtwerke seit Anfang 2018 intensiv auf dem Gebiet der Elektromobilität. Neben effizienten Ladelösungen zum Einsatz bei Privatkunden oder in Unternehmen bieten die Stadtwerke nun auch ein öffentliches Ladenetz an.

Das Ladenetz der Stadtwerke Emmendingen für Elektrofahrzeuge, besteht aktuell aus vier Ladesäulen in Emmendingen und ab 6. November 2018 aus zwei Ladesäulen in Denzlingen. Zwei Elektrofahrzeuge oder -fahrräder können zeitgleich an den Schnellladesäulen tanken. Jede der Ladesäulen verfügt über vier Anschlüsse (je zwei Typ 2-Steckdosen mit max. 22 kW und zwei Schuko-Steckdosen mit max. 3,7 kW) und ist 24 Stunden am Tag öffentlich zugänglich. In Emmendingen befinden sich die Säulen am Südausgang des Bahnhofs, am Festplatz, beim Bürkle-Bleiche-Center und bei der Volksbank in der Emmendinger Innenstadt. An diesem Standort ergab sich auch eine Kooperation mit der Volksbank. Die lokale Bank beteiligte sich nicht nur an den Anschaffungskosten der Ladesäule, sondern stellt auch zwei der begehrten Innenstadt-Parkplätze, welche noch entsprechend markiert werden, für Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Eine Win-Win-Situation und klares Bekenntnis zur klimafreundlichen Umgestaltung der Mobilität. In die Ladetechnik der sechs Säulen und die Vorbereitung der Standorte wurden 90.000 Euro investiert. Etwa ein Drittel der Summe wird vom Bundesverkehrsministerium gefördert.

Auftanken kann am Ladenetz der Stadtwerke jeder Elektromobilist – egal ob Anwohner oder Reisender. Zur Authentifizierung und Abrechnung ist nur ein Smartphone und eine einmalige Registrierung unter emobility.community notwendig. Gezahlt wird der Tankvorgang über das Onlineportal mit Visa- oder Mastercard oder mit PayPal. Alternativ können auch die Fahrstromangebote vieler anderer Anbieter (wie Plugsurfing oder ChargeNow) und deren Smartphone-Apps für iOS oder Android zur Freischaltung der Ladesäule genutzt werden.

Ganz einfach Strom tanken in Emmendingen: Stadtwerke starten Ladenetz für Elektrofahrzeuge

Kostenlos tanken Stadtwerke-Kunden die ein Elektrofahrzeug besitzen.

Am einfachsten und auch am günstigsten tanken jedoch die Ökostrom-Kunden der Stadtwerke Emmendingen. Als Elektrofahrzeug-Besitzer erhalten diese einen Ladechip, mit dem sie bis mindestens Ende 2019 kostenlos an allen sechs Ladesäulen im Ladenetz tanken können. Bis zu diesem Zeitpunkt wollen die Stadtwerke Erfahrungen mit der Technik und den Nutzern sammeln, um Produkte- und Dienstleistungen im Bereich der Elektromobilität auf die Bedürfnisse der Kunden zuschneiden zu können.

Alle Informationen zum Ladenetz der Stadtwerke Emmendingen liegen bald auch als Flyer im Emmendinger Rathaus oder im Stadtwerke-Kundencenter aus. Online sind alle Informationen unter www.swe-emmendingen.de/autostrom einsehbar. Wer vor dem Ladevorgang prüfen möchte, ob die gewünschte Ladesäule frei ist, kann dies unter www.swe-emmendingen.de/check tun.

Stellenangebot: Elektrofachkraft (m/w)

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Eintritt (unbefristet) eine Elektrofachkraft (m/w) – Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik oder Fachrichtung Betriebstechnik.

Ihre Aufgaben

  • Wartungsarbeiten, Instandhaltung, Instandsetzung, Störungsbeseitigung, Modernisierung und Umbauten an bzw. in unseren eigenen und fremden Netzanlagen
  • Arbeiten an unter Spannung stehenden Betriebsmitteln
  • Zählersetzung (Turnus, Stichprobe etc.) an Mittel- und Niederspannungsanlagen
  • Teilnahme an der Rufbereitschaft (nach entsprechender Einarbeitungszeit)

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung als Elektromonteur, Elektroinstallateur, Elektroanlagenmonteur oder einem vergleichbaren Beruf
  • Berufserfahrung in der Energieversorgung im Bereich Inbetriebnahme von PV- und KWK-Anlagen von Vorteil
  • Führerschein Klasse BE
  • Schwindelfrei
  • Teamfähige und flexible Persönlichkeit sowie engagiertes, zielorientiertes und selbstständiges Arbeiten

Das zeichnet uns aus:

  • Vorbildliche Sozialleistungen eines mittelständischen Unternehmens wie z. B. betriebliche Altersvorsorge
  • Betriebliche Gesundheitsförderung: Fitness- und Sportmöglichkeiten in einer Vielzahl von Einrichtungen (Hansefit)
  • Diverse Weiterbildungsmöglichkeiten

Sie finden sich in diesem Profil wieder und suchen eine neue Herausforderung?

Dann schicken Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe der Gehaltsvorstellung und dem frühestmöglichen Eintrittstermin an unsere Personalabteilung – gerne per Mail.

Noch Fragen?

Gerne können Sie sich an Frau Corina Mössner, Tel. 07641 46899-17 oder Herrn Jürgen Mendorf, Tel. 07641 46899-33 wenden.

Stadtwerke Emmendingen GmbH
Personalabteilung
Postfach 15 70
79305 Emmendingen
personal@swe-emmendingen.de


Weitere Stellenangebote und unser Ausbildungsangebot finden Sie hier!

Stellenangebot: Teamleiter (m/w) Energieabrechnung & Kundenbetreuung

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Eintritt (unbefristet) einen Teamleiter (m/w) Energieabrechnung & Kundenbetreuung.

Ihre Aufgaben

  • Fachliche und personelle Verantwortung für mehrere Mitarbeiter/innen
  • Weiterentwicklung und Optimierung der internen und externen Prozesse, auch in Verbindung mit der Abrechnungssoftware (SAP IS-U)
  • Management der Kundenabrechnung unter Einhaltung aller energiewirtschaftsrechtlichen Rahmenbedingungen
  • Sicherstellung des Servicelevels im Kundencenter und der Telefonzentrale
  • Operative Mitarbeit im Bedarfsfall in den verschiedenen Aufgabengebieten
  • Koordination von Projekten
  • Erstellung von Auswertungen und Statistiken für verschiedene Bereiche
  • Unterstützung bei Vertriebs- und Marketingaktionen
  • Weiterentwicklung eines Teams erfahrener Mitarbeiter

Ihr Profil

  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Energiewirtschaft
  • Moderne Führungskompetenzen
  • Teamfähige und flexible Persönlichkeit
  • Engagiertes, selbständiges und zielorientiertes Arbeiten
  • Sehr gute mündliche als auch schriftliche Ausdrucksweise im Kundendialog sowie Geduld und Besonnenheit auch in schwierigen Gesprächssituationen
  • Kenntnisse in SAP IS-U oder ähnlicher Branchensoftware

Das zeichnet uns aus:

  • Vorbildliche Sozialleistungen eines mittelständischen Unternehmens wie z. B. betriebliche Altersvorsorge
  • Betriebliche Gesundheitsförderung: Fitness- und Sportmöglichkeiten in einer Vielzahl von Einrichtungen (Hansefit)
  • Diverse Weiterbildungsmöglichkeiten

Sie finden sich in diesem Profil wieder und suchen eine neue Herausforderung?

Dann schicken Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe der Gehaltsvorstellung und dem frühestmöglichen Eintrittstermin an unsere Personalabteilung – gerne per Mail.

Noch Fragen?

Gerne können Sie sich an Frau Corina Mössner, Tel. 07641 46899-17 und Herr Björn Michel, Tel. 07641 46899-57 wenden.

Stadtwerke Emmendingen GmbH
Personalabteilung
Postfach 15 70
79305 Emmendingen
personal@swe-emmendingen.de


Weitere Stellenangebote und unser Ausbildungsangebot finden Sie hier!

Es summt und brummt bei den Stadtwerken!

Hätten Sie es gewusst? Die Stadtwerke beherbergen Bienenvölker auf den Grundstücken von Wasserwerken. Rund 100.000 fleißige Bienchen arbeiten dort. Sie bestäuben Blüten und sammeln Nektar und Pollen. Das Endprodukt: Leckerer Blütenhonig.

Als Energie- und Wasserversorger setzen sich die Stadtwerke Emmendingen für den Schutz der natürlichen Wasservorkommen ein. Es wird darauf geachtet, dass rund um die Wasserwerke, Brunnen und Hochbehälter keine Stoffe zum Einsatz kommen, die das Trinkwasser verunreinigen könnten. Dies kommt nicht nur dem Trinkwasser und damit den Emmendingern, sondern auch den Insekten – allen voran den Bienenvölkern – rund um die Trinkwasserversorgungsanlagen zu Gute.

So pflegen die Stadtwerke bereits seit einigen Jahren eine Kooperation mit der Familien-Imkerei Rees aus Teningen und beherbergen mehrere Bienenvölker auf den Grundstücken ihrer Wasserwerke. „Wir sind ökologisch eingestellt und engagieren uns für den Umwelt und Klimaschutz – die Zusammenarbeit passt bestens zu unserer Philosophie“, so Stadtwerke-Chef Karl-Heinrich Jung.

Die Trinkwasserschutzgebiete um die Wasserversorgungsanlagen sind bestens geeignet, um leckeren Blütenhonig in bester Qualität herzustellen. Das Gelände ist eingezäunt und liegt in der strengsten Trinkwasserschutzzone in ausreichendem Abstand zu behandelten landwirtschaftlichen Flächen. Rund um bieten Magerweisen eine große ökologische Vielfalt und viele Blüten um Nektar und Pollen zu sammeln.

Mit großer Sorgfalt und einem breiten Wissen stellen Stefan und Steffi Rees auf dieser Basis ein unverfälschtes Naturprodukt her. Der von der erfahrenen Imkerei Rees hergestellte Stadtwerke-Honig ist das Ergebnis aus diesem Engagement. Jährlich werden etwa 50 Gläser feinster Blütenhonig für die Stadtwerke produziert. Dieser wird künftig exklusiv unter den Stadtwerke-Kunden verlost.

Strom für ganz Südbaden

Aus 100% Wasserkraft und TÜV-zertifiziert.

Stromtarife
Erdgas für ganz Südbaden

Flexibel, wirtschaftlich und schadstoffarm.

Erdgastarife
Trinkwaser für Emmendingen

Kühl und gesund: Das Lebensmittel Nr. 1.

Wassertarife

Werden Sie Baumpate:
Für jeden Kunden stiften wir einen Setzling zur Aufforstung eines Waldstücks.

Erfahren Sie mehr

Weitersagen lohnt sich:
Empfehlen Sie uns Ihren Freunden und Bekannten in Südbaden.

Erfahren Sie mehr

Baby-Bonus:
Wir gratulieren zum Nachwuchs und unterstützen frisch gebackene Eltern.

Erfahren Sie mehr
Ökostrom
Unser Ökostrom ist vom TÜV-NORD zertifiziert.
Energieversorgung Denzlingen
Wir sind Partner der Energieversorgung Denzlingen.
Aktion Stromspar-Check
Wir unterstützen die Aktion Stromspar-Check.
Seitenübersicht | Impressum | Datenschutzerklärung | Stromkennzeichnung
© 2018 Stadtwerke Emmendingen GmbH

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close