Faire und sichere
Energieversorgung.

Aktuelle Informationen

Mit einer Quiz-Tour startet das Freibad den Vorverkauf für Jahres- und Zehnerkarten

Smartphone zeigt Startseite des Quiz.

Das Freibad über der Elz plant fest mit Jahres- und Zehnerkarten für die Saison 2022.

Ab dem 8. November startet der Vorverkauf von Jahres- und Zehnerkarten für die Badesaison 2022 im Kundencenter der Stadtwerke Emmendingen. Neu in dieses Jahr: Das exklusive Freibad-Badetuch in zwei verschiedenen Größen (solange Vorrat reicht). In Kombination mit einer Jahres- oder Zehnerkarte, ist das Handtuch ein ideales Geschenk für alle Freibad-Fans und wird auch im Paket mit einem Rabatt angeboten.

Um das Warten bis zur nächsten Saison etwas leichter zu machen, veranstalten die Stadtwerke als Betreiber eine Freibad-Quiz-Tour durch Emmendingen. Dabei haben alle Teilnehmer*innen die Chance jeweils eine von drei Familien-Jahreskarten mit einem Freibad-Badetuch zu gewinnen.

Die Teilnahme ist ganz einfach: Es wird lediglich ein internetfähiges Smartphone benötigt. Los geht die Tour auf quiz.freibad-em.de und führt über drei Stationen in Emmendingen ans Ziel. Knifflige Fragen zum Freibad und unserem Freibad-Song warten darauf beantwortet zu werden. Den Song also am besten vorher noch einmal anhören.

Übrigens: Der vom Tonstudio TonPony komponierte Song „Dein Freibad“ kann ab sofort auch bei Spotify gehört werden.

Betrüger wollen sich Zugang zu Strom- und Gaszählern verschaffen

Emmendinger Bürgerinnen und Bürger bekommen Anrufe und Besuch von unseriösen Unternehmen.

Derzeit häufen sich im Kundencenter der Stadtwerke Emmendingen die Meldungen über dubiose Anrufe bei Emmendinger Bürgerinnen und Bürger. Die anrufenden Personen kündigen einen Besuch von vermeintlichen Stadtwerke-Beauftragten an, um Veränderungen an den Energiezählern vorzunehmen. Argumentiert wird mit Medienmeldungen zu steigenden Energiekosten, die auf diesem Wege zu vermeiden wären.

Die Aussage der Anrufer ist selbstverständlich vollkommen aus der Luft gegriffen, versichert Stadtwerke-Geschäftsführer Björn Michel: „Die technische Funktion der Strom- bzw. Gaszähler steht in keinerlei Verbindung zu den Energiepreisen an den Börsen. Wenn sich für die Kundinnen und Kunden der Stadtwerke Preisänderungen ergeben, werden diese ausschließlich schriftlich und unter Wahrung aller gesetzlichen Rechte und Pflichten informiert“. Darüber hinaus erfülle die Manipulation von Energiezählern einen Straftatbestand, so Michel weiter.

Ziel solcher Anrufe und Besuche ist es oftmals, die Bürger und Bürgerinnen zu einem Vertragsabschluss für die Strom- bzw. Gaslieferung zu bewegen. Oder es wird der Versuch unternommen Zählernummern, Kundendaten sowie Bankverbindungen auszuspionieren. Dabei wird auch nicht selten mit Stromabschaltung oder Zählerausbau gedroht.

Die Stadtwerke Emmendingen warnen ausdrücklich vor solch unseriösen Geschäftspraktiken und widersprechen diesem Vorgehen vehement. Die Anrufer sind weder autorisiert noch Mitarbeitende der Stadtwerke Emmendingen. Alle Mitarbeitenden bzw. Beauftragten der Stadtwerke können sich selbstverständlich ausweisen. Sollten Kundinnen oder Kunden doch einem unseriösen Anbieter aufgesessen sein, sollte hier unbedingt vom 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch gemacht werden.

Betroffene Bürger und Bürgerinnen können sich im Kundencenter der Stadtwerke in Emmendingen, Am Gaswerk 1, oder unter Telefon (0 76 41) 4 68 99-0 zu den falschen Anrufen absichern und beraten lassen.

Bald entsteht Kunst mitten in Emmendingen

Oli Lou Kramer, Christine Rötzer und Günther Hoffmann präsentieren die Sieger-Designs des Kunstwettbewerbs.

Oli Lou Kramer, Christine Rötzer und Günther Hoffmann präsentieren die Sieger-Designs des Kunstwettbewerbs.

Nach Monaten vieler Beschränkungen erwacht die Emmendinger Innenstadt mehr und mehr zum Leben. Hier knüpfen auch die Stadtwerke Emmendingen mit ihrer Kunstaktion an.

Mitte Juli wurde von den Stadtwerken die Aktion „DEINE KUNST- Mitten in Emmendingen“ ins Leben gerufen. Dahinter steckte der Gedanke, zwei bisher weiße Stromkästen auf dem Emmendinger Schlossplatz ansprechend zu gestalten und somit für einen bunten und fröhlichen Akzent im Stadtbild zu sorgen.

Hierfür konnten Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren ihrer Kreativität freien Lauf lassen und bis zum Ende der Sommerferien eigene Entwürfe einsenden. Über fünfzig junge Künstler*innen folgten diesem Aufruf. Vergangene Woche tagte dann die Jury, welche sich aus Oli Lou Kramer (Stadtwerken Emmendingen), dem Christine Rötzer (Café Mahlwerk) und Günther Hoffmann (Spielspirale) zusammensetzte.

Die Sichtung der Kunstwerke und die Auswahl der beiden Sieger-Designs sorgte für angeregte und begeisterte Debatten. Die Auszeichnung der Gewinnerinnen erfolgte einstimmig. Beide Gewinnerinnen werden nun von den Stadtwerken informiert und bei der Materialauswahl, zur Umsetzung ihrer Kunstwerke, unterstützt. Außerdem erhalten sie je einen Gutschein vom Café Mahlwerkk und der Spielspirale sowie einen Scheck der Stadtwerke über 250 Euro.

Angespornt von der Resonanz, haben die Stadtwerke vor, die Kunst-Aktion weiterzuführen um nach und nach weitere Motive von jungen Künstler*innen ins Stadtbild zu bringen.

Stadtwerke Emmendingen veröffentlichen Website für den Netzbetrieb

Ein IPad zeigt die neue Netz-Webseite

Neben der Energieversorgung ist die Stadtwerke Emmendingen GmbH regionaler Netzbetreiber für Strom und Erdgas in Emmendingen und Denzlingen sowie Wasser und Wärme in Emmendingen.

Bisher teilten sich Netzbetrieb und die Energieversorgung sowie alle Dienstleistungen der Stadtwerke eine Website. Das soll sich nun ändern, denn ab sofort findet sich der Netzbetrieb unter einer neuen Domain wieder. Der Netzbetrieb ist somit vom Vertrieb losgelöst, was in vielerlei Hinsichten für mehr Übersicht sorgt.

„Der neue Online-Auftritt für den Netzbetrieb der Stadtwerke ist nun zielgruppen- und serviceorientierter.“ so Stadtwerke Chef Björn Michel. Das Ziel der Unterteilung ist es die verschiedenen Informationen möglichst einfach, vollständig und aktuell zur Verfügung zu stellen.

Auf der neuen Netz-Seite finden beispielsweise Bauherr*innen oder Einspeiser wie Betreiber*innen von Photovoltaik-Anlagen schnell die gewünschten Informationen Formulare. Die Erläuterung vieler Fachbegriffe, ein Verzeichnis der konzessionierten Installateure in der Region, Hinweise zum Zählertausch sowie Hilfe bei Versorgungsunterbrechungen ergänzen zudem das Informationsangebot.

Die Website finden Sie ab sofort unter: netz.swe-emmendingen.de. Alle Anliegen rund um die Energieversorgung finden Sie wie gewohnt unter swe-emmendingen.de.

Saisonende im Freibad über der Elz

Schwimmmeister schließt Eingangstür des Freibads ab

Ein durchwachsener Sommer neigt sich dem Ende und somit auch die Freibad-Saison. Aufgrund der Wettervorhersagen findet der letzte Badetag im Freibad über der Elz am 12. September statt.

In dieser Woche stehen die Wettervorhersagen auf Sonne – eine goldene letzte Ferienwoche erwartet uns. Die vorangegangene Freibad-Saison war für das Freibad-Team erneut keine leichte – Corona-Maßnahmen sorgten für einen sehr aufwändigen Badebetrieb. Hinzu kamen Personalengpässe. Dennoch war auch in diesem Jahr ein sicheres und zugleich entspanntes Badeerlebnis viele Freibad-Gäste möglich. Die Rückmeldungen im Freibad waren sehr positiv.

Aufgrund des vorhergesagten Wetters ist in diesem Jahr keine Saisonverlängerung vorgesehen. So findet der letzte Badetag im Freibad über der Elz wie geplant am 12. September statt. Danach wird das Freibad winterfest gemacht, was einige Wochen in Anspruch nehmen wird.

Für die Badesaison 2022 hoffen die Stadtwerke als Freibadbetreiber auf weitere Schritte in Richtung Regelbetrieb mit Ganztagsöffnung und Saisonkarten.

Stadtwerke Emmendingen investieren weiter in Windkraft

Die Stadtwerke Emmendingen investieren sowohl vor Ort als auch deutschlandweit in den ökologischen Umbau der Energieversorgung. Bei ihrem Engagement für erneuerbare Energien setzen sie dabei auch auf Windkraft. Schon im Herbst 2011 hatten sich die Stadtwerke an einem überregionalen Windprojekt der Windpool GmbH & Co. KG beteiligt. Im Jahr 2013 folgte dann die erste eigene Windkraftanlage auf dem Weißmoos in Schweighausen, unweit von Freiamt. Mit einer Investition in eine neue Windkraftanlage führen die Stadtwerke nun ihre Windstrategie fort.

Die neue Anlage entsteht derzeit auf dem Langenhard bei Lahr. Wie bei der Stadtwerke-eigenen Anlage handelt es sich hierbei um ein Repowering-Projekt. Die alte Anlage wurde bei einem Brand Anfang 2019 schwer beschädigt. Der Bau der Windkraftanlage vom Typ E138 mit einem Rotordurchmesser 138 Metern ist zum aktuellen Zeitpunkt schon weit fortgeschritten. Das Hochziehen des Turms hat bereits angefangen, sodass die Anlage voraussichtlich bis Ende 2021 fertig gestellt wird.

„Auch in unserer Region kann die Windkraft ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Energiewende sein. Daher sind wir sehr an einem weiteren Ausbau der Windenergie interessiert“, so Stadtwerke-Chef Björn Michel. Verantwortlich für das Projekt sind die OEKOGENO eG und die ecovision GmbH, welche bereits viele Windkraftanlagen im Schwarzwald realisiert haben.

Kundencenter öffnet wieder

Reguläre Öffnungszeiten – zunächst nur mit Einzeleintritt.

Viele Wochen war das Kundencenter der Stadtwerke Emmendingen für die persönliche Beratung aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Nach den Pfingstferien, ab Montag, den 7. Juni 2021, öffnen wir unser Kundencenter wieder für den Kundenverkehr und freuen uns, wieder auf persönlichem Weg für unsere Kundinnen und Kunden da sein zu können.

Die Eröffnung des Kundencenters erfolgt unter der Priorität, sowohl Kundinnen und Kunden als auch unsere Mitarbeitenden jederzeit bestmöglich zu schützen. So wird es weiterhin Vorsichtsmaßnahmen geben:

  • Das Betreten des Kundencenters ist vorerst nur einzeln bzw. mit maximal einer Begleitperson möglich. Bitte beachten Sie, dass es zu kurzen Wartezeiten kommen kann.
  • Beim Besuch des Kundencenters ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die Hände zu desinfizieren.
  • Wege- und Bodenmarkierungen helfen, die Abstandsregelungen einzuhalten.
  • Zum Schutz unserer Mitarbeitenden haben wir an den Beratungsplätzen weiterhin Acrylglasdisplays im Einsatz.

„Wir freuen uns unsere Kundinnen und Kunden wieder persönlich beraten zu können“, so Service-Teamleiterin Doreen Seidel. „Für alle, die den Weg in das Kundencenter dennoch meiden möchten, stehen wir selbstverständlich weiterhin telefonisch, per E-Mail oder mit unseren Online-Services zur Verfügung“.

Saisonstart im Emmendinger Freibad am 1. Juni

Heute war die Presse zu Besuch bei uns.

Nach den Corona-Lockerungen steht dem Saisonstart am 1. Juni 2021 im Emmendinger Freibad über der Elz nichts mehr im Weg. Das Betriebs- und Sicherheitskonzept wird aus dem Vorjahr übernommen – neu ist die Notwendigkeit eines Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweises. Ein eigenes Testzentrum steht am Freibad bereit. Der Online-Vorverkauf startet am 30. Mai.

Auch in diesem Jahr war das sommerliche Badevergnügen lange Zeit mit vielen Fragezeichen verbunden. Doch nun, mit sinkender Corona-Infektionszahlen und den beginnenden Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen, können die Bikinis und Badehosen aus dem Schrank geholt werden.

Mit Hochdruck wurde in den letzten Wochen das Freibad über der Elz, nach dem Pandemieplan der DGfdB (Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e.V.), auf die Badesaison 2021 vorbereitet. Das Betriebs- und Sicherheitskonzept konnte dabei mit geringen Anpassungen aus dem Vorjahr übernommen werden. So gilt im Freibad über der Elz – wie in anderen Einrichtungen aus dem Bereich Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport auch – ab sofort die Regel, dass Besucherinnen und Besucher einen Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis vorweisen müssen. Eigens dafür wurde hierzu direkt am Freibad ein Testzentrum eröffnet.

Im Freibad laufen derweil die letzten Vorbereitungen: Die Bädertechnik wird in Betrieb genommen, das Freibad grundgereinigt und mit Sicherheitshinweisen beschildert und auf der Freibad-Website wird der Online-Ticketshop aktiviert. Denn auch in diesem Jahr werden Tickets ausschließlich im Online-Vorverkauf erhältlich sein. Dieser startet am 30. Mai 2021.

Einen umfangreichen Überblick zum Badebetrieb in der Saison 2021 geben die Stadtwerke, als Betreiber des Freibades, auf der Freibad-Website, unter www.freibad-em.de/badebetrieb-2021. Hier sollten sich alle Badegäste über die geltenden Regeln und Einschränkungen informieren.

Die wichtigsten Informationen im Überblick:

  • Öffnen wird das Freibad ab 1. Juni 2021 zunächst täglich von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis
    19 Uhr
    . Dazwischen finden Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten statt.
  • In jedem Öffnungszeiten-Block dürfen maximal 900 Besucherinnen und Besucher das Freibad betreten. Einlass in das Freibad erhalten Personen mit einem aktuellen negativen Testnachweis in Schriftform (max. 24 h), mit einem Impf-Nachweis (Zweitimpfung vor min. 14 Tagen, Impfausweis oder beglaubigte Kopie) oder einem mit einem Genesenen-Nachweis (mindestens 28 Tage, max. 6 Monate). Kinder bis einschließlich fünf Jahre sind von der Testpflicht befreit.
  • Direkt am Freibad wurde ein Testzentrum eröffnet. Das Testzentrum öffnet täglich von 9 bis 21 Uhr. Getestet werden Kinder ab 6 Jahren, sogenannte „Lolli-Tests“ werden nicht angeboten. Ein täglicher kostenloser Test ist möglich. Die Testergebnisse werden als Beleg aufs Smartphone versandt oder als Ausdruck ausgehändigt. Die Terminbuchung kann hier erfolgen oder spontan, sofern Kapazitäten frei sind.
  • Im Gebäudebereich und bei Aufenthalt in einer Warteschlange z.B. auch am Kiosk, muss zwingend ein medizinischer Mund- und Nasenschutz getragen werden.
  • Im gesamten Freibad gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern.
  • Für das Betreten und Verlassen des Bades sowie der Becken, sind die vorgegebenen Laufrichtungen einzuhalten.
  • In allen Becken dürfen sich nach dem Pandemieplan der DGfdB (Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e.V.) zeitgleich etwa 290 Menschen aufhalten.
  • Alle Attraktionen wie Rutschen, Sprungturm oder Wasserspiele müssen geschlossen bzw. außer Betrieb bleiben.
  • Tickets werden auch in diesem Jahr ausschließlich im Vorverkauf über den Online-Ticketshop erhältlich sein, wobei Zehnerkarten und Saisonkarten nicht ausgestellt werden. Tickets können via PayPal oder Kreditkarte bezahlt werden.
  • Die Stadtwerke sehen davon ab die entstehenden Mehrkosten auf die Eintrittspreise umzulegen und behalten die regulären günstigen Eintrittspreise auch in dieser Saison bei (Erwachsene: 3,00 Euro, Ermäßigt: 2,00 Euro, Kinder unter 6 Jahren: 0 Euro).
  • Hansefit-Mitglieder benötigen zum Eintritt ebenfalls ein E-Ticket welches zuvor im Online-Shop kostenlos reserviert werden kann.
  • Getränke und Snacks werden wie gewohnt am Kiosk verkauft. Grundsätzlich gilt hier auch die Maskenpflicht in der Warteschlange sowie die Einhaltung der Mindestabstände. Abhängig von den Witterungsbedingungen öffnet der Kiosk täglich von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr.
  • Duschen und Mietkabinen in den Gebäuden sind nicht zur Benutzung freigegeben.
  • Alle Regelungen sind auf Hinweisschildern an wichtigen Punkten im Freibad nachzulesen.

Die Stadtwerke bitten um das Verständnis der Besucherinnen und Besucher und insbesondere der Beachtung der Regelungen und Anweisungen des Freibad-Teams. Eine Nichtbeachtung der Vorgaben kann zu einer Verschärfung der Regelungen oder gar einer Schließung des Freibades in dieser Saison führen.

„Im letzten Jahr haben wir mit unserem Konzept gute Erfahrungen gemacht. So hoffen wir auch in diesem Sommer auf ein möglichst sicheres und zugleich entspanntes Badeerlebnis für alle Gäste“, so Stadtwerke-Chef Björn Michel.

Autostrom

Unsere Ladelösungen für die Elektromobilität.

Weitere Informationen
Ausbildung bei den Stadtwerken

Starte mit Energie ins Berufsleben!

Weitere Informationen
Meinstrom

Komplettangebot für Photovoltaikanlagen und Batteriespeicher.

Weitere Informationen